Home Rennberichte Rennbericht Schleiz II am 15./16.8.09
Rennbericht Schleiz II am 15./16.8.09 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Liebetrau   
Freitag, den 21. August 2009 um 20:03 Uhr
Rennbericht Schleiz II am 15./16.8.09

Die späte Nennungsabgabe einiger Teilnehmer ist mir immer wieder unverständlich. 2 Tage vor Nennungsschluss hatte ich erst 28 Nennungen, am Mittwoch 43 und 1 Tag später 49! Davon musste ich 1 und später noch 8 Fahrer ablehnen, weil diesmal strikt nur 48 trainieren und 40 im Rennen fahren durften. Nach meiner Mitteilung hatte 1 Fahrer abgesagt.Die Fahrer, die nach dem Training ausscheiden mussten, akzeptierten dies bis auf eine Ausnahme. Nach dem 1.Rennen schieden einige Fahrer wegen Schäden aus, wodurch im 2. Lauf 4 Fahrer nachrücken konnten, nur einer musste noch zuschauen. Zum Start der Einführungsrunde haben wir ein neues Verfahren probiert: Wenn die Motoren laufen, werden nicht mehr die Reihen einzeln gestartet, sondern das ganze Feld incl. 125ern gleichzeitig durch Senken der grünen Flagge. Dadurch wird vermieden, dass die schnellen Fahrer am Start zu lange warten müssen (Wassertemperatur!) und die Aufwärmrunde zu lange dauert. Nachdem sich dies gut bewährt hat, werden wir bei allen weiteren Rennen so verfahren.

Bitte beachten!

Die 125er Klasse sah mit Mark van Kreij einen neuen Fahrer aus Holland, der auf der schnellen Honda von Henk Jagger gleich 2 Siege errang. Dahinter folgten Eric Keller, Robert Ertl jr., Max Köhler und B. Weller. Im 2.Lauf lautete die Reihenfolge Ertl, Köhler, Weller und Lenno Huthmacher – unser Jüngster!

Mit 21 Fahrern war die 250er am besten besetzt. Unser Schweizer Sportfreund Andreas Götti verbuchte 2 überlegene Siege. Ihm folgten im 1.Lauf Frank Bettenworth, Axel Friedrichs, Wolfgang Schuster und Marcel Becker. Im 2. Lauf liefen hinter dem Sieger A. Friedrichs, M. Becker, F. Bettenworth und Rico Vetter ein.

Die 500er Klasse sah im 1.Lauf einen überlegenen Ron Schönfelder, der leider in der vorletzten Runde mit einem highsider alle Chancen vergab. Durch einen geschwollenen Fuß war ein Start im 2. Lauf unmöglich. So siegte im 1. Lauf unser Freund aus Österreich Wolfgang Bräuer vor Ulrich Dietz, Tobias Umathum und Dietmar Jendryke: Rolf Becker gab das Rennen wegen einer defekten Zündkerze auf. Dafür schlug er im Rennen 2 zu: Sieg mit 33 sec. Vorsprung vor T. Umathum, W. Bräuer, D. Jendryke und u. Dietz, dessen Kupplung am Ende war.

Die Serienklasse stand ganz im Zeichen von Günter Lange, der mit 34 und 38 sec. Vorsprung 2 überlegene Siege landete. Somit gab es in Schleiz 3 Doppelsieger! Zweiter wurde im 1.und 2.Lauf Franz Wittmann, dem Alexander Bannert folgte, im 2.Rennen Jürgen Kramer und Peter Schulte-Wien. Ansonsten ist nur positives zu berichten: Wetter und Stimmung waren hervorragend und der neue Torbogen wurde allseits gelobt.

 

Wir machen weiter so!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 14. August 2010 um 17:45 Uhr
 

IG Königsklasse

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Letzte Inserate

 
Valid XHTML & CSS- Copyright © 2012 by IG Königsklasse