Home Rennberichte Rennbericht Schleiz
Rennbericht Schleiz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stephan Grün   
Donnerstag, den 06. August 2015 um 18:24 Uhr

IGK-Schleiz-2015 13 1

 

 

 

Unser vorletztes Event in dieser Saison in Schleiz im Rahmen der Superbike IDM begannen die meisten bereits Donnerstag Abend bei noch etwas kühleren Sommertemperaturen. Von Tag zu Tag stiegen die Temperaturen jedoch bis zu ca. 30 Grad und Regen war das ganze Wochenende nicht in Sicht.

Hier ein Link auf das Live Video!

Video Superbike IDM Schleizer Dreieck 2. Lauf der IG Königsklasse

  

 

Freitagmittag war die Rennstrecke für die IGK-Fahrer das erste Mal geöffnet zum ersten Freien Training. Es war eine große Fahrervielfalt vorhanden, diese reichten von unserem jüngsten 12-jährigen Fahrer Lukas Franke auf seiner Moriwaki MD250H bis zu Fahrern, die auch über 60 noch fit für die Rennstrecke sind. Außerdem Micky, der in Schleiz das erste Mal auf einer Honda RS125 saß und mit seinen 13 Jahren gut mithalten konnte. Niggi, auf seiner Harris Yamaha 500, der trotz langer Pause nichts verlernt hat und Patrick, Ex-IDM-Fahrer, der das erste Mal in dieser Saison auf seiner Aprilia RSW 125 das IGK-Fahrerfeld aufgemischt hat. Schleiz hatte in dieser Saison auch das bisher größte Fahrerfeld an 500ccm Fahrern, was für den eingefleischten 2-Takt-Fan nach viel Musik in den Ohren klingt. Aber nun zurück zum Freien Training: mit einer 1:38.421 fuhr Niggi auf seiner Harris Yamaha 500 die schnellste Runde, dicht gefolgt von Patrick auf seiner Aprilia RSW125 mit einer 1:38.826 und Andreas auf seiner Honda RS250R mit einer 1:39.591.

Schmassmann 1


Am Freitag Abend und Samstag Mittag starteten dann die beiden Zeittrainings und die 3 Schnellsten des Freien Trainings waren auch die Schnellsten des 1. Zeittrainings, wobei alle ihre Zeiten nochmal verbesserten. Vom vordersten Startplatz in der 500ccm-Klasse startete somit Niggi Schmassmann mit einer Qualifying-Zeit von 1:35.637. Die 250ccm-Klasse führte Andreas Götti mit 1:36.127, die 250ccm Serie Björn Steinmetz auf seiner Suzuki RGV 250 mit 1:41.996 und die 125ccm-Klasse Patrick Unger mit einer Rundenzeit von 1:37.053 an.

Direkt nach unserem ersten Zeittraining am Freitag Abend folgte das Training der Suzuki Gladius Trophy.
In diesem Training ereignete sich ein tragischer Unfall, durch dessen Folgen Richard Neumann #55 gestorben ist.
Wir trauern mit unseren Suzuki Sportkameraden und wünschen den Angehörigen und Freunden Kraft in diesen schweren Stunden.

 IGK-Schleiz-2015 14 1  IGK-Schleiz-2015 15 1

IGK-Schleiz-2015 16 1  IGK-Schleiz-2015 25 1

 

Samstag Abend ging es in das 1. Rennen am Schleizer Dreieck für die Fahrer der IG Königklasse. Es gab einen Wellenstart, bei dem zuerst die 250ccm-, 250ccm Serien- und 125ccm-Fahrer starteten und mit einem Abstand von 15sek von den 500ccm-Fahrer verfolgt wurden. Ein Starter war zu enthusiastisch und schaltete schon vor dem Startsignal in den Rennmodus um, wofür er eine Zeitstrafe kassierte. Das restliche Starterfeld kam gut ins Rennen. Die schnellste Rennrunde lieferte Andreas Götti auf seiner Honda RS250R mit 1:36.434 ab, welcher auch in der 250ccm-Klasse Sieger des Rennens wurde. Platz 2 erreichte Axel Friedrichs ebenfalls auf einer Honda RS250R gefolgt von Robert Dehner, ebenfalls auf einer Honda. Sieger in der 500ccm Klasse und somit bewiesen, dass er das schnelle Motorrad fahren immer noch drauf hat, ist Niggi Schmassmann auf seiner Harris Yamaha 500, gefolgt von Ralf Punzet auf einer RG 500 mit dem 2. Platz und Ajax Kühn mit dem 3. Platz, ebenfalls auf einer RG 500. In der Klasse 125ccm gewann Patrick Unger auf seiner Aprilia RSW125, vor Reiner Scheidhauer auf seiner Honda RS125 und Sirko Wache auf einer KTM FRR 125. In der 250ccm Serienklasse siegte Daniel Wolf vor Björn Steinmetz und Boris Pütz, die alle auf einer Suzuki RGV 250 unterwegs waren.


siegerehrung rennen 1 a

siegerehrung rennen 1 b

Nach einem Warm Up am Sonntag Vormittag startete am Nachmittag das 2. Rennen, welches leider aufgrund eines Sturzes, der glücklicherweise keine ernsthaften Verletzung nach sich zog, nach ca. 11min abgebrochen wurde.
Ein Neustart war nicht möglich, da ein Teil unserer Fahrer direkt in das Fahrerlager und nicht in die Boxengasse gefahren sind.
Die ersten 3 Podiumsplätze glichen in der 250ccm- und 500ccm-Klasse denen des 1. Rennens. In der 125ccm Klasse siegte Patrick Unger mit der schnellsten Rundenzeit des 2. Rennens und Reiner Scheidhauer und Sirko Wache tauschten den 2. und 3. Platz. In der 250ccm Serienklasse siegte Björn Steinmetz vor Boris Pütz und Martin Uebel.

siegerehrung rennen 2

Wir gratulieren nochmals den Siegern und finden, dass ein gelungenes Rennwochenende war und wir freuen uns schon auf unser Saisonfinale in Oschersleben.

In drei Klassen wird der Titel erst in Oschersleben entschieden!
Besonders spannend wird es in der Serienklasse, wo Boris Pütz mit nur 13 Punkten Rückstand Jagd auf Heiko Senkel macht.
Aber auch in der Klasse bis 250ccm können die ersten 3 der Meisterschaft noch den Titel erringen, bei den 500ern haben sogar die ersten 4 noch eine Chance auf die Meisterehre!

Bitte beachtet den Nennschluss für Oschersleben am Sonntag den 9. August!

Eure Susi

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. August 2015 um 09:51 Uhr
 

IG Königsklasse

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Letzte Inserate

 
Valid XHTML & CSS- Copyright © 2012 by IG Königsklasse