Home Rennberichte Rennbericht Frohburg am 27.-28.9.08
Rennbericht Frohburg am 27.-28.9.08 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marko Smolny   
Mittwoch, den 08. Oktober 2008 um 01:52 Uhr

Das Wochenende begann am Freitagabend mit einer faustdicken negativen Überraschung: Trotz Zusage des DMSB mir gegenüber verweigerten die anwesenden DMSB – Sportkommissare unseren ausländischen Sportfreunden die Ausstellung einer Tageslizenz, weil keine Freigabe der entsprechen- den Föderation vorlag. Vorher war mir vom DMSB gesagt worden, dass diese nicht nötig sei, sondern eine Erklärung genüge, dass der Fahrer keine Lizenz seines Verbandes besitzt und keine Sportstrafe gegen ihn vorliegt. Betroffen waren ein Däne, Jac v.d.Elsen, (NL), Wolfgang Bräuer und Othmar Atzmüller aus Österreich, die eine Anfahrt von 1000 Km hatten! Ein Start war somit unmöglich. Dieser Vorgang bestärkt mich in meiner auf der letzten JHV vorgetragenen Auffassung, niemals mit dem DMSB zu kooperieren.


Mit 50 Nennungen war die IGK gut vertreten und wir mussten sogar einige ablehnen. Durch den Nichtstart der 4 o .g. Fahrer reduzierte sich diese Zahl auf 46. Gefahren wurde in 3 Klassen: 125 + ,IGK 125, 250 + IGK 250 und IGK Serie + 500ccm.

Der Renntag begann mit dem Lauf der IGK - Serien- und 500er Klasse. Pech hatte der Trainings-schnellste Ron Schönfelder, dem schon am Start die Kupplung verrauchte und der nach nur 1 Runde aufgeben musste. Somit war der Weg frei für einen überlegenen Sieg von Günter Nothelfer auf seiner schnellen Suzuki, der 44.6 sec. vor Thomas Krauß ins Ziel kam. 13 sec. dahinter folgte Ulrich Dietz.



Die Serienklasse gewann nach langer Abwesenheit und schwerer Krankheit unser Freund Volker Schinkmann, der durch seinen Sieg viel Motivation schöpfen konnte. Eine Überraschung war auch der 2.Platz durch Alexander Bannert aus Neukirchen v. W. (bei Passau), der hier sein erstes Rennen überhaupt fuhr! Es folgten Lutz Reichelt und Harald Schwindt.

Wenig später folgte das 125er Rennen. Hier siegte bei uns Christoph Schönberger, der wieder eine tadellose Leistung bot und zwischen all den schnellen Fahrern den 4.Platz in der Gesamtwertung belegte. Hinter ihm landeten unsere Fahrer Eric Keller, Silvio Herrfurth, Maik Heselich und Denis Brink auf den weiteren Plätzen.



Die 250er starteten am Nachmittag als vorletztes Rennen. In der Gesamtwertung siegte Thomas Walther überlegen vor Dirk Heidolf, William Dunlop und Ingo Schmidt. Mit einem 5. Platz zeigte unser holländischer Sportfreund Frank Bakker eine sehr gute Leistung und siegte damit in unserer Wertung. Zweiter wurde Mario Lindner vor Hans-Günter Sageder, der mit seiner neuen Honda immer besser in Fahrt kommt. Es folgten Robert Dehner, Michael Thieme und Jens Elsässer auf den weiteren Plätzen.



Man kann sagen, dass sich unsere Fahrer in diesen starken Feldern gut geschlagen haben, denn es
waren EM – und ehemalige WM – Fahrer (Dirk Heidolf) am Start. Die Rennen verliefen ohne
Unfälle, das Wetter war ideal und die Zuschauer erschienen zahlreich. Entsprechend gut war die
Stimmung. So macht die Rennerei Spaß!

Jürgen Karrenberg

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 14. August 2010 um 17:46 Uhr
 

IG Königsklasse

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Letzte Inserate

 
Valid XHTML & CSS- Copyright © 2012 by IG Königsklasse