Home Rennberichte Rennbericht Assen 14.-15. Juni 2014
Rennbericht Assen 14.-15. Juni 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Schulte Wien   
Dienstag, den 17. Juni 2014 um 21:20 Uhr
 
„Welkom in Nederland“ hieß es für die Fahrer der IGK am Freitagnachmittag am TT-Curcuit Assen.
 
logo welkom   Assen Logo
 
 
 
Auch diese Veranstaltung, die im Rahmen des Programms der Motorsportfreunde Sauerland stattfand, war neu im Terminkalender der
IG-Königsklasse und gleichzeitig der Testlauf zum Grand Prix, der in 14 Tagen folgt.
 
Nachdem sich jeder im Welcome-Center angemeldet hatte, fanden wir eingroßzügiges  Fahrerlager vor.
Fast alle konnten ihre technische Abnahme noch in den Abendstunden erledigen.
Wie nicht anders zu erwarten, inkl.Phonemessung, die alle bestanden.
 
  
Für den Samstag waren das freie Training, zwei Zeittrainings und am späten Nachmittag das erste Rennen angesetzt.
„ Ein enger Zeitplan“, darüber waren sich alle einig. Meist sonnig um die 20°C verwöhnte uns
Petrus wieder mit idealen Wetterbedingungen, einzig der immer wieder aufbrausende frische Wind war unangenehm.
Zu unseren Fahrern gesellten sich mit Jasper Iwema und Thomas van Leeuwen zwei Moto-3-Fahrer, die
für den GP zur Dutch-TT in 2 Wochen trainierten, um dort mit einer Wild-Card zu starten.
Wir drücken ihnen natürlich besonders die Daumen!
 
 
Das freie Training und die beiden Qualifyings verliefen recht unspektakulär .
Mal von den beiden Wild-Card Piloten, die auf Startplatz 1 und 2 standen abgesehen, war Marcel Becker Trainingsschnellster
vor Erwin Postmus und Ron Schönfelder, Heinz Scheidt, Axel Friedrichs, Frank Koch und Andreas Götti,
die die 2. und 3. Startreihe  bei den 250cc stellten.
Schnellster bei den 500cc war Wolfgang-Rolf Becker auf seiner HARRIS Yamaha.
Bei den 125ern holte Reiner Scheithauer vor Moritz Klaus und Rob Roosen die Pole position.
In der Serienklasse war Tobi Schneider vor Marc Ruhroth und dem 2 fachen Meister Jörg Eberhardt Trainingsschnellster.
 
231 v 206
 
17.40 Uhr öffnete sich die Boxengasse für 1 Minute und alle fuhren diszipliniert und zügig in die Startaufstellung.
Dank guter Organisation konnten alle nach nur kurzer Wartezeit in die Warm-up starten.
 
52 40
 
Ebenso schnell erfolgte der Start. Erwin Postmus gefolgt von Marcel Becker bog zuerst in die dreifach Rechts nach Start / Ziel ein.
Leider stürzte Marcel aussichtsreich auf Platz 2 in der zweiten Runde und somit hatte E. Postmus den Sieg sicher.
 
Den 2.Platz holte sich nach schlechtem Start und sehenswertem Zweikampf mit Axel Friedrichs Ron Schönfelder. Axel wurde dann Dritter.
 
45 41  62
 
W.-R. Becker gewann, erwartungsgemäß die 500-er Klasse.
 
Reiner Scheidhauer holte sich den Sieg in der 125-er Klasse vor Moritz Klaus und Robrecht Roosen.
 
 Sieger in der Serienklasse wurde Marc Ruhroth vor Jörg Eberhardt und Tobias Schneider.
 
podest Serienklasse 1
 
Dem Sonntagsrennen sahen alle entspannt entgegen und verbrachten den Abend, bei viel guter Laune in gemütlicher Runde.
 
Das zweite Rennen am Sonntag um 13.40 Uhr verlief ähnlich dem ersten Rennen.
Wiederum war es E.Postmus, der einen super Start hinlegte, diesmal direkt gefolgt von Heinz Scheidt.
M.Becker wie auch R.Schönfelder ließen  am Start viele Plätze liegen und mussten, wie einige andere auch, zur Aufholjagd ansetzen.
 
Marcel gelang es in der vorletzten Runde den Führenden E.Postmus abzufangen und sich den Sieg bei den 250cc zu holen.
 
52 42 zusammen    
 
 
Den dritten Platz belegte H. Scheidt vor R. Schönfelder, A.Friedrichs und A.Götti.
 
Jac van der Elsen siegte konkurrenzlos bei den 500-ern.
M.Ruhroth machte den Doppelsieg in der 250cc Serienklasse perfekt.
Er konnte sich wie im 1. Rennen vor T.Schneider und J.Eberhardt behaupten.
 
podest serie
 
 
Bei den 125-ern holte sich ebenfalls R.Scheidhauer den Doppelsieg vor M.Klaus und R.Roosen.
 
 
Podest 125 1
 
 
Alle waren sich einig, dass eine Rennstrecke wie die Dutch TT in Assen auch künftig in den Terminkalender der IG-Königsklasse gehört.
Wir arbeiten dran.
 
Ergebnisse und der aktuelle Tabellenstand sind online.
 
Auch das nächste Event wird ein Knaller.
Wir freuen uns auf 3 Tage Racing, vom 18.-20.07.2014 im Rahmen der Superbike IDM auf der Traditionsrennstrecke am Schleizer Dreieck.
 
amc logo  
  
Bitte vergesst nicht zu nennen, wir haben nur 38 Startplätze zu vergeben.
 
Bis dahin
 
Eure Kathy Schönfelder
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 06. August 2015 um 20:39 Uhr
 

IG Königsklasse

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Letzte Inserate

 
Valid XHTML & CSS- Copyright © 2012 by IG Königsklasse